Arthrose 

Hyaluronsäure - ein Katalysator der Knorpelreparatur

Die Hyaluronsäure wird nicht nur als Gelenkschmiere verwendet, sondern sie hat auch nachhaltige analgetische sowie kurative Effekte. Im vorhandenem Knorpel produziert sie sogar Reparaturprozesse. 

Nur in jungen Jahren wird sie in unseren Gelenken Hyaluronsäure gebildet. Auf Grund ihrer enormen Wasserbindigkeit haben sie eine stoßdämpfende Eigenschaft. Kleinste Knorpelverletzungen können aber zum Verlust vom Knorpelsubstanz führen. Die dabei entstandene Arthrose kann man mit Injektionen